fallen/legen blog

Neue Bekannte (21): Rasmus Kellerman – Five Years From Now

von Florian Naumann

Im Jahr 2004, beinahe auf den Tag vor sechs Jahren, landete eines Nachts ein Song namens “Oh Horatio” in meinem E-Mail-Postfach. So gegen vier Uhr früh. Ein gemeiner Streich war das: So etwa 3 1/2 Minuten Musik. Gitarren, eine etwas belegte Stimme und Trompeten zur Euphorie, und überhaupt das: Belegte Stimme und Euphorie: Wie unfassbar schön das Vergangene war. So Glück und Verlust und Sehnsucht und Sommerhitze. Outside of Munich... Fies. Dass das wenig später non-fiktionaler Lifetrack zum Song wurde: Autobiografischer Schnick-Schnack. Das verging. Der Song blieb.

So umwerfend überwältigend wie jene E-Mail-Entdeckung wurde es mit Tiger Lou nicht mehr. Das schüchterne Konzert auf dem Immergut 2004 noch, eines im noch halbleeren Club. Oder… vielleicht ist es auch nur der Indie-Dünkel: Musik von unbekannten Interpreten kitzelt ja schließlich besonders. Rasmus Kellerman heißt der Kerl, der den Song schrieb, und Tiger Lou war das insidertippige akustikgitarrengeleitete Nebenprojekt zur damaligen Hauptband Araki. – Tiger Lou blieben alles andere als unbekannt und Hauptband, der Sound heavier.

Zeit für einen Schritt zurück. The build-up and the step back. Also wieder ein weniger bekannter Name und weniger Basswummern. Sechs Jahre und zwei düstre Alben später…

Das: Hört man. Der erste Vorabtrack zum Schritt zurück klingt wie Sam, As In Samantha – nur nicht gar so verzweifelt und nicht mehr naiv, nach Film- statt nach Vorort-Morgendämmerung und mit einem Piano wie aus The Loyal – und nein, so schön wie früher wird’s nicht mehr. Schließlich hat man selber auch so viele Songs gehört, seitdem. Aber: interessant zu sehen, wo wir alle heute stehen: Six Years From Then.

Das zugehörige Album heißt “the 24th” und wird am (knapp vorbei) 21. Mai erscheinen. Das Titelbild ist ein Ausschnitt des Albumcovers.

Ein Kommentar.

  1. Neue Bekannte (22): Telekaster – Secret Layers-fallen/legen Am 31. March 2010 um 12:57 Uhr.

    [...] Parallelen zu letzter Woche: Ein Mann mit vielen Projekten. Und vielen [...]