fallen/legen blog

archiv / klingenhören

[Konzepte für's Album:] Der Tag am Meer

Vielleicht ist es schon ein Trend. Jedenfalls ist es ein Plan: Musik mehr transportieren lassen, als selbsterklärende emotionale Schnappschüsse… Unterhalb der magischen Plattenvertragsgrenze wird an Serien, Ideen und Themenkomplexen geschraubt. Das Konzeptalbum ist zurück – und es zeichnet nicht mehr Fiktionen nach, sondern Stimmungen, Zeitabschnitte – Lebensausschnitte.

fallen/legen forscht in loser Folgen den noch im Untergrund schlummernden Stimmungsbildern nach. Zum Beispiel: Ein Tag am Meer mit Drift:In:Slow:Motion – samt Interview.

Neue Bekannte (30): D:I:S:M – Storm7

Konzept und Musik. Geschichten dahinter – und gut ist Musik, wenn sie zupackt. So wie diese:

Storm7 von D:I:S:M als Sonntags-mp3 #30. Diesmal nur bei fallen/legen zu haben.

Neue Bekannte (29): Beat! Beat! Beat! – Fireworks

(Bayreuth, Uni Open Air) – Lessons learned from festival summer 20-10 Teil 2: Am Nachmittag auf einem Uni-Innenhof stehen, aussehen wie 17, und klingen wie die Foals (um review-technisch groß auszuholen) oder Miyagi (die kleine Assoziationslösung):

Beat! Beat! Beat! haben den girlieshirt-kompatiblen Namen und die flirrenden Dancefloorfüller, die es braucht um international gut anzukommen. Und ein vom NME gehostetes mp3 haben sie auch schon… Der Link: im Sonntags-mp3 #29.

How to do a perfect festival gig, Immergut.

…oder: ‘Leidenschaft, wir brauchen Leidenschaft’. oder: ‘ships with holes will sink, but I will swim’.

auch das neue Immergut ist verdammt nett. Und steht gern vor dem Spiegel. Und dann in der Mitte ein schottisches Feuerwerk. We Were Promised Jetpacks. Und andere Versprechungen im Rückblick.

Neue Bekannte (28): Norman Palm – Landslide

Wenig neues aus den alten Jagdrevieren. Aber eine kleine Immergut-Entdeckung. Immerhin. Als Sonntags-mp3 #28.

Neue Bekannte (27): Alcoholic Faith Mission – My Eyes To See

Ein größeres Highlight – und eine Tour dazu: Alcoholic Faith Mission aus Kopenhagen spielen auf Kanada-Niveau. Dazu diese Woche einmal quer durch Bayern. Und am besten bald durch noch mehr Anlagen.

My Eyes To See: Das Sonntags-mp3 #27.

Neue Bekannte (26): The Amazing – Dragon

nach der Pause: Nick Drake und Wilco als schwedischer Dreampop ohne Synthie. The Amazing huldigen wild durch die Übergangszeit. Neue Bekannte #26.

Neue Bekannte (25): Cars & Trains – Intimidated by Silence

Autos und Züge: Aus Portland etwas für den Weg ans Meer:

cars & trains (samt Video) im sonntags-mp3.

8 Jahre Neon Golden: Meisterwerke keine Denkmäler

Zur Feier eines Albums: The Notwist huldigen ihrem eigenen Meisterwerk, in ihrer eigenen Stadt, bei dem Radiosender bei dem die Geschichte anfing.

Und scheitern nicht: Ein lebendiges Meisterwerk, kein Denkmal. Der ganze Trick

Neue Bekannte (24): Ersatzband & Band – Bringt mir die Hörner… (EP)

Mal Blobkanal und den frühen Clickclickdecker und die Zeit als jeder Tag ein Popsong war vermisst?

Mit Ersatzband Wilmingtons Kuh jagen: Mit der Sonntags-EP.

Neue Bekannte (23): Petula – Minotaur Miniskirt (EP)

Neue Klänge von liebgewonnenen alten Bekannten: Zusätzlich zum neuen Tape verschenkt Petula den Minirock des Minotauren.

Der Prozess des Erwachsenseins in vier Gratis-mp3s: die Ostermontags-mp3s.

Neue Bekannte (22): Telekaster – Secret Layers

Alter Ego: Phononoir verzückte einige Indie-Blog-Feuilletons, ein paar Jahre ist’s her. Nun heißt’s Telekaster und kommt im Bilderpaket.

Das 22. Sonntags-mp3 nach dem Klick.

Neue Bekannte (21): Rasmus Kellerman – Five Years From Now

Gar kein so neuer Bekannter: Tiger Lou war so um 2004 einmal Rasmus Kellermans akustisches Nebenprojekt. Hören tat man das nicht mehr… Im Jahr 2010 ist es also wieder Zeit für so eins: Ein akustisches Projekt. Diesmal unter eigenem Namen.

Einen Vorabtrack gibt’s nach dem Klick.

Neue Bekannte (20): Efterklang – Modern Drift

Ein Song für dicke Kopfhörer und Wattebauschwerfereien: Eskapistische Spaziergänge auf dänisch. Moderne Strömungen à la Efterklang: ba bam-bam… bam.

Neue Bekannte (spzl edtn): Das verbotene Tape

“Outtakes” und ein letztes Mal Göteborg: All das, was uns die Gema-Wirtschaft verwehrte – in 16 Einzeldownloads. So von Jose Gonzalez über Audrey bis Afraid of Stairs.

Klangraum Vol. 3: Göteborg

Wie klingt Schwedens zweitgrößte Stadt? – 15+1 x Musik aus Göteborg zum Gratisdownload. English Version.

Wortraum Göteborg / Texttape Göteborg

Aus kurz oder weit, Worte zum Klang: Göteborg aus den Perspektiven dreier verschiedener Schreiber – unter anderem aus der Oskar Hanskas, Schwedens Poetry-Slam-Meister des Jahres 2009.

Neue Bekannte (19): Royal Train – Early Snow

Das Geräusch vergehender Zeit: Oscar Jacobsson aus Kristianstad schmilzt das Brummen der Minuten in kühl strömende Ambienttracks.

Das vorletzte Schwedenwochen-Sonntags-mp3.

Gute Dinge wachsen lassen.

Neue Bekannte, Dauergäste: Ein paar mal kamen in den letzten Wochen Bands des schwedischen Knoppar-Labels in unserer Sonntags-Rubrik vor.

Keine Namen, keine Zwänge, viel Vertrauen; etwas wachsen lassen: Ein anonymes Interview: “Wer sich für gute Musik interessiert, wird früher oder später über Knoppar stolpern”. Vielleicht hier.

Neue Bekannte (18): The Eyeshades – The Riot

Schwedenwochen: Die binnenschwedische Art ein Saxophon zu blasen – Poptradition statt Kalkülschmalz.

Der Riot der Eyeshades zum Gratisdownload. In Teil V der fallen/legen-Schwedenwochen.

Mit dem Fahrrad zum Meer.

Dinge, die die Narbe der Zeit tragen. Wie Fredrik Karlsson Solanders Debütalbum aufgenommen hat, und woher die Bilder in den Songs stammen: Antworten im fallen/legen-Interview.

Schwedenwochen Teil 4: Auf deutsch. And in english.

Neue Bekannte (17): Moscow Olympics – Cut The World

Eine besondere Art Verbindung ist jene, die selbstgewählt ist – oder die sich die Verbundenen scheinbar schicksalhaft selbst ausgewählt hat: die Band Moscow Olympics hat nicht nur ein schwedisches Label, sondern soviele Göteborger myspace-Freunde, dass man falsche Schlüsse über ihre Herkunft ziehen könnte. Dabei kommen die Musiker… von den Philippinen.

Schwedenwochen Teil II, Schweden im Geiste: Moscow Olympics’ Cut The World als Sonntags-mp3.

Nach Sibirien schrumpfen.

Im Sommer 2008 waren Fredrik die Paradiesvögel der Bühnen Südschwedens – oder der gesamten Indieszene: Wild und märchenhaft wuchernde Songarabesken, vorgetragen von einer post-modernen fahrenden Musikantensippe. Zum Auftakt der Trilogi-Europatournee schälen sich gerade noch zwei Menschen aus einem Kombi – und die Live-Exotik der Musik ist aus einem mittelalterlichen Sagenbuch in sibirische Eiswüsten weitergewandert.

Fredriks Zwei-Mann-Europapremiere im Erfurter Stadtgarten: Klick.

Schwedenwochen.

In Schweden regnet es gerade. Es ist neblig, kalt und dunkel. Und wahrscheinlich scheitert in diesem Moment sogar die Ystader Polizei bei der Kriminalitätsbekämpfung.

Als Gegenmittel haben wir unsere Schwedenwochen im Angebot: Den ganzen Februar Interviews, Konzertberichte, mp3s und den Klangraum Göteborg: Solen alltid skiner i nättet. Mehr Programm: Hier.

Schall und Wahn: Neue Episoden.

Die Tocotronic 10-Tages-Bilanz: 18 Durchläufe. Und einmal auf schillerndem Teppich ganz bei sich sein.

Schall und Wahn und Worte, Kritische Theorie für die Ohren: das Kurzreview.

Neue Bekannte (16): Sykur – Sykur

“All we know about this band called Sykur is that they’re from Reykjavik, their name translates to “sugar”, they’re completely geeked out laptop electronica heads, they come off as terribly young and not so bad looking…“ schrieb der „the culture of me“-blog Ende 2008. Wesentlich weiter ist die Forschung in der Zwischenzeit nicht gekommen.

Die letzten Sonntags-mp3s des Januar: Sykur und Swedish Snowboard Girl von Sykur.

Neue Bekannte (14): A Perfect Friend – Sail The Soil

Computersounds im Holzgehäuse: A Perfect Friend umarmen kühles Modernes und warmes Menschliches.

Das Sonntags-mp3 Nummer 14.

Neue Bekannte (13): The Kleptones – Uptime / Downtime

The Kleptones understand that recycling musical styles is a pop tradition that’s older than the blues.[1]

- sprachens und hauen der Welt kurz nach Neujahr ein bombastisches Mashup-Doppelalbum um die Ohren. Umfassender und abgedrehter als auf Uptime/Downtime wurden die letzten 50 Jahre Popgeschichte wohl selten recycelt.

Neue Bekannte (12): Letting Up Despite Great Faults – Our Younger Noise

Wie wir klangen: Die Westküsten-Shoegazer Letting Up Despite Great Faults haben 2009 ein paar der gelungensten Songs ihren Genres abgeliefert. Und den traum-haftesten Song für den ersten Sonntag im Jahr 2010.

Das erste Sonntags-mp3 2010: Our Younger Noise.

Neue Bekannte (11): Tvärvägen – Pingvinvärmen

Schwedisches Schneeglitzern, Klangräume: Tvärvägen und die letzten Stunden Weihnachtsrest dieses Jahres zum Download. Dazu ein wundersames Video.

Das Sonntags-mp3 Nr. 11.