fallen/legen blog

Montags um den Blog wandern

von Mario Wimmer

Nachdem das letzte Woche mit der Dialektik so gut geklappt hat, versuchen wir das diese Woche auch gleich nochmal, diesmal allerdings nicht am Beispiel “Fussball” sondern “Kirche”.

Der Blog Mission Gottesreich setzt einen gesunden Kontrapunkt zur Islamismusdebatte und dokumentiert ausführlich das Treiben fundamentaler Christen in Deutschland. Darunter auch die evangelikale Missionarsbewegung ProChrist und ihre Unterstützung durch Christian Wulff:

„ProChrist“ wie auch der ACP widersetzten sich der „Verwässerung der biblischen Botschaft“ und würden für “fundamentalistische Standpunkte” eintreten, so Leisegang. “Sie befürworten den Kreationismus, hetzen gegen Homosexualität und lehnen Abtreibungen strikt ab”, schreibt er weiter. Sektenbeauftragte kritisierten demnach auch, dass sich der ACP mehr oder weniger direkt gegen den säkularen Verfassungsstaat ausspreche und bisweilen auch die Nähe zu rechtsextremen Parteien suche.

(via sargnagelschmiede)

Dass es auch wesentlich sinnvollere und christlichere Betätigungsfelder als die brutalstmögliche Mission im Geiste des Mittelalters gibt zeigt das der Bekämpfung der Folgen von Kinderarmut gewidmete Projekt “Die Arche” des Pastors Bernd Siggelkow:

“Die Arche“ hat es sich auch zur Aufgabe gemacht, öffentlich auf Defizite in unserer Gesellschaft hinzuweisen, damit Kinder wieder vermehrt im Mittelpunkt stehen.

Und tut dies mittlerweile in Hamburg, Berlin, Potsdam, Düsseldorf, Frankfurt und München. Dieser traurige Artikel des stern aus dem Jahr 2005 gibt einen Einblick in die tägliche Arbeit des Projektes:

Auch Brian, der Junge, der sonst kreischt und schreit und trillert und seine Mutter mit Nüssen bewirft, wenn sie Besuch hat. Mit Ritalin hat sie versucht, ihn zu bändigen, aber er hat es nicht vertragen; Brian, der erst zufrieden ist, wenn mit ihm mal jemand redet, wenn es um ihn geht. Jetzt ist er ganz ruhig. Die schöne Mandy mit den erschöpften Augen, die zwölf ist und viel vom Bumsen redet und sich dann auf den Schoß einer Mitarbeiterin flüchtet und zusammenkrümmt wie ein kleines Kind.

Jeden Sommer, und so auch diesen, organisieren die Archen Sommercamps um auch ihren Schützlingen einen kleinen Ausflug aus dem Alltag zu ermöglichen. Diese Maßenahme ist in diesem Jahr notwendiger denn je, da der Berliner Senat keine Erholungsmaßnahmen für Kinder aus sozialbenachteiligten Familien finanzieren wird. Mit einer (einmaligen) Patenschaft über 55 – 85 Euro kann man einem Kind diese Freude schenken.

Die Arche > Unterstützen Sie uns > Patenschaft

(via supertopic)

Ein Kommentar.

  1. Shawn M. Campbell Am 20. January 2013 um 09:46 Uhr.

    was mir ebenfalls viel spass an diablo2 gemacht hat war das traden mit anderen spielern. war immer geil wenn man sachen unter wert bekam und sie teurer verticken konnte :p. in d3 macht das traden aufgrund der einfachheit eines auktionshauses längst nichtmehr so viel spass.