fallen/legen blog

Neue Bekannte (15): Well Done, Jackson Pollock – Untitled #2

von Florian Naumann

Es entzieht sich: Meiner Kenntnis, wer die Bandmitglieder von Well Done, Jackson Pollock sind – “sechs, sieben oder neun” sollen es aber sein, meint der Infotext auf last.fm.

Das ist schon rätselhaft genug, an sich, und sachdienliche Hinweise erwünscht. Noch rätselhafter wär’s fast, würde es sich nicht um eine Art Berliner Supergroup handeln – viel zu, ja, traumwandlerisch wäre wohl das perfekte Wort,… traumwandlerisch sicher also produzieren diese sechs, sieben oder neun Menschen eine Musik von geradezu isländischer Qualität: Die vielzitierteren Klischees des “Genres” Post-Rock lassen sie aus. Und ganz ohne Lärm und süßliche Melodieführungen werden da Schichten von Wolken und weitem Himmel, Zeitrafferbildern und Offenem in den Raum zwischen den Kopfhörern gebaut. Eine Violine, Tonbandrauschen und die metallernen Seiten der E-Gitarre. Wolkenziehen, endlich!

Auf der Bühne flimmern alte Fernseher hinter den Musikern, und die ersten Berliner Konzerte sind bereits ausverkauft. Und bei dem schönen Knarzen (wie im Sonnenlicht von Fassaden blätternder Putz), hefte ich der Band gerne unbemerkt diesen Zettel an den Rücken: Next (small) big thing: Wie sie uns den Tag so vor das Fenster bauen. Zum Beispiel mit dem namenlosen Song Nummer 2. Island eben – und dann ein bisschen Dance-Euphorie im fernen Zitat. Verdammt smart. Ziemlich schön.

YouTube Preview Image

Titelbild: Well Done, Jackson Pollock

Ein Kommentar.

  1. chris Am 6. October 2010 um 18:29 Uhr.

    hab wdjp gestern abend live erleben dürfen und bin schwer begeistert.