fallen/legen blog

Dienstagsfilm – Dirty Harry

von Mario Wimmer

Dienstagsfilm – Wir stellen euch an dieser Stelle jeden Montag einen besonderen Film vor. Einen Film von dem wir denken, dass er euch während eines gemütlichen DVD-Abends begeistern könnte.

Harry Callahan ist ein zynischer und knallharter Cop. Er begegnet Kriminellen mit erbarmungsloser Härte und meist außerhalb der Regeln der normalen Polizeiarbeit. Aufgrund seiner hohen Erfolgsquote lassen ihn seine Vorgesetzten jedoch gewähren. Die Handlung des Filmes konfrontiert ihn mit Scorpio, einem skrupellosen Psychopaten, der mit einem Scharfschützengewehr wahllos Passanten erschießt und von der Stadt San Francisco Lösegeld zu erpressen versucht.

YouTube Preview Image

Don Siegel pfeift in Dirty Harry das ewige Lied von der ethischen Grundunterscheidung: Deontologie oder Teleologie? Rechtfertigt der Zweck die Mittel? Soll man Handlungen als solche in Kategorien von gut und schlecht beurteilen oder nur ihre Ziele? Darf ein Polizist Verdächtige schlagen, bedrohen, foltern? Darf ein Polizist die kleinste Aufforderung nutzen um seinen Gegner mit der Pistole niederzustrecken? Die Geschichte lehrt uns eigentlich, dass diese Box der Pandorra lieber ungeöffnet bleiben sollte, sonst wird schnell das Fass ohne Boden der Willkürherrschaft daraus. Nichtsdesttrotz muss sich diese Entscheidung immer wieder neuen Herausforderungen stellen und Dirty Harry ist so eine. Knallhart, brutal, gegen jede Regel und trotzdem wie ein weißer Ritter immer das Gute erreichend. Also doch Ausnahmen? Naja, vielleicht nur für Clint Eastwood.

Dirty Harry | Don Siegel | Clint Eastwood, Reni Santoni, Andrew Robinson | 1972 | Warner Bros | imdb, Wikipedia

Kommentarfunktion ist deaktiviert.